2017

»Deutscher Phantastik Preis 2017«

 In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

        weiterhin waren hierfür nominiert:

»Kurd-Laßwitz-Preis«

In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

In der Kategorie: »Beste Graphik zur SF«

»Deutscher Science-Fiction-Preis 2017«

In der Kategorie»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

2016

»Deutscher Science-Fiction-Preis 2016«

In der Kategorie: »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

»Kurd-Laßwitz-Preis 2016«

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung«

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF«

2015

»Kurd-Laßwitz-Preis 2015«

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung«

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF«

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF«

2014

»Kurd-Laßwitz-Preis 2014«

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF«

  • Platz 1: Angelo Boog für das Cover »Stranded« (EXODUS 30) - Laudatio

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung«

  • Platz 3: Thorsten Küper »Großvenors Räderwerk« (EXODUS 30)
  • Platz 5: Frank Neugebauer »Milch für den Schlangenkönig« (EXODUS 30)

2013

»TRAUMKRISTALLE-Preis«

  • EXODUS 30: als »Beste Science-Fiction-Anthologie 2013« Unsere Jubiläumsausgabe 30, der Themenband »Revival-SF, Retro-Futurismus & Steam Punk« wurde von Horst Illmer und der Redaktion von TEMPORAMORES zur »besten Science-Fiction-Anthologie 2013« mit dem »TRAUMKRISTALLE-Preis« ausgezeichnet.

»Kurd-Laßwitz-Preis 2013«

»Deutscher Science-Fiction-Preis 2013«

In der Kategorie: »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

  • Platz 5: Klaus N. Frick belegt mit seiner Erzählung »Im Käfig« den fünften Platz. (EXODUS 29)
  • Platz 8: Axel Kruse belegt mit seiner Erzählung »Doppeltes Spiel« den achten Platz. (EXODUS 29)

2012

»Kurd-Laßwitz-Preis 2012«

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2011) - Laudatio

  • Platz 1: Frank W. Haubold »Am Ende der Reise« (EXODUS 28)
  • Platz 2: Gundula Sell »Der Grünspan« (EXODUS 28)
  • Platz 2: Wolfgang Welling »Venezia Muore« (EXODUS 28)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Lothar Bauer mit dem »Cover zu EXODUS 28«

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF« werden René Moreau, Heinz Wipperfürth & Olaf Kemmler zum zweiten Male in Folge »für die Publikation von EXODUS als hochwertigem Magazin für die SF-Kurzgeschichte« nominiert und belegen den siebten Platz.

2011

»Kurd-Laßwitz-Preis 2011«

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 27«

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF« werden René Moreau, Heinz Wipperfürth & Olaf Kemmler erstmals »für die Publikation von EXODUS als hochwertigem Magazin für die SF-Kurzgeschichte« nominiert und belegen den zweiten Platz.

2010

»Kurd-Laßwitz-Preis 2010«

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2009):

  • Platz 7: Wolfgang Welling mit »Fuckmanimal« (EXODUS 25)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 25«

2009

»Kurd-Laßwitz-Preis 2009«

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2008):

  • Platz 4: Helmut Hirsch mit »Rückkehr nach Nomori« (EXODUS 24)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 25«

2008

»Deutscher Science-Fiction-Preis 2008«

»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

  • Platz 11: Frank Neugebauer mit »Wendels Bruder« (EXODUS 21)

2007

»Deutscher Phantastik Preis 2007«

»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

  • Platz 1: Martin Schemm »Das Lazarus-Projekt« (EXODUS 20)

unser Magazin in den Medien

Selten gab es bessere Gründe (...) ein Abo abzuschließen. Selten gab es bessere Gründe (...) ein Abo abzuschließen. In der Rubrik UPDATE (Phantastisch! 68) findet sich auch eine Notiz zu unserem Themenband:  Fast 150 Seiten stark und mit streng limitiertem Variant-Cover präsentiert sich die neueste Ausgabe von EXODUS (Heft 36, Juni 2017) mit gleich zwei Themen-Schwerpunkten: Zum einen wird der 90. Geburtstag... weiterlesen
»Eine sehr schöne, interessante Lektüre.« »Eine sehr schöne, interessante Lektüre.« Clemens Nissen über unseren Themenband: In der 36. Ausgabe feiert Exodus das 30-jährige Bestehen der Phantastischen Bibliothek Wetzlar mit einer ganzen Reihe von Grußworten bekannter SF-Schaffender und präsentiert eine Vielzahl von Geschichten, die sich um Büchersammlungen drehen: Christian Endres... weiterlesen
... für Leser anspruchsvoller Science Fiction ... für Leser anspruchsvoller Science Fiction Die ANDROMEDA NACHRICHTEN hat unseren Jahrgang 2016 unter die Lupe genommen ... Unter den Stories in EXODUS 34 hebt die Rezensentin, Christel Scheja, folgendes hervor: „#We are Medusa“ nimmt sich eines hochaktuellen Themas an … Zwar mag es eine Zeit lang hilfreich sein, Unterstützung im Internet... weiterlesen