EXODUS 43

Auf ml-universe gibt es unter der Überschrift »Der Einfluss von Exodus 43« seit wenigen Minuten ein weiteres Statement. Marianne Labisch hat sich aber durch unsere GALERIE noch zu sehr viel mehr inspirieren lassen: siehe den folgenden Post!

EXODUS lesen bildet nicht nur, sondern regt so manchen auch zur Kreativität an, so Marianne Labisch, unsere liebe Kollegin aus der NOVA-Redaktion: »Dank Exodus 43 ... Die Galerie (Hubert Schweizer) gefällt mir so verdammt gut, dass ich wieder Lust auf Leinwände bekommen habe. (...) Die Galerie überstrahlt alles! (...) Daher wollte ich euch das Ergebnis nicht vorenthalten:«

All warm
Titel des Bildes: All-warm © Marianne Labisch

Christoph Grimm hat auf seiner Blogseite eine Rezension veröffentlicht, siehe HIER.

supportAuf ihrem Blog rezensiert Yvonne Tunnat EXODUS 43 recht ausführlich, siehe HIER.
Zudem hat Sie uns auf eine interessante Aktion hingewiesen, die vom Herausgeberteam Aiki Mira, Uli Bendick und Mario Franke ins Leben gerufen wurde: »Support your favourite Publisher!« Eine Aktion, der auch wir den größtmöglichen Zuspruch wünschen!
Gerade in diesen Tagen wichtiger denn je: Kauft eure Bücher unbedingt bei den Kleinverlagen direkt, zumindest aber über euren örtlichen Buchhandel. Unbedingt meiden: den großen Lieferanten mit dem "A vorne dran", denn der verdient dann nicht nur am meisten an diesen Artikeln, sondern zahlt auch obendrauf keine Steuern - und das nicht nur hierzulande! (Inzwischen sollte das aber jeder wissen, der einigermaßen klar denken kann!) – Das Motiv zur Aktion (links) stammt von Mario Franke.

Unter der Überschrift »Cthulhu Lucha Libre an der Copycabana« berichtet auch diezukunft.de über unsere neue Ausgabe.

Der Mediziner, Wissenschaftler und Sachbuchautor Thomas Grüter veröffentlicht auf Spektrum.de unter dem Titel »Zukunft, diesmal nicht dystopisch« einen sehr interessanten Beitrag zum Thema der eigenen Kurzgeschichte »Meine künstlichen Kinder«. (Lesedauer ca. 7 Min.)

Eine erste Vorschau brachte die Perry-Rhodan-Redaktion zu EXODUS 43 HIER.

Wie gewohnt läuft auch der übliche Meinungsaustausch in einigen der bekannten Foren, so z. B. im SF-Netzwerk.

43 Banner

Cover- Ausschnitt aus »Refugium« © Hubert Schweizer

EXODUS 42

In der soeben erschienenen ANDROMEDA-NACHRICHTEN 274 gibt es gleich drei (!!!) Rezensionen: lesen Sie die fachkundigen Bewertungen von Sabine Seyfarth, Franz Hardt und Holger Marks. HIER die PDF downloaden.

4,5 von 5 Sternen ... vergibt zauberwelten.de und resümiert: »Ausgabe 42 des EXODUS-Magazins ist wieder einmal eine tolle Zusammenstellung sehr unterschiedlicher Kurzgeschichten. Die begleitenden Illustrationen sind stimmig; insbesondere die Vorstellung des Belgiers Simon Lejeune weiß zu gefallen. Erfreulicherweise sind diesmal recht viele Autorinnen im Heft vertreten. Für Science-Fiction-Fans ein absoluter Tipp!« – HIER geht´s zum kompletten Text.

Christoph Grimm berichtet auf seinem Blog: »Größtenteils gelungene Geschichten und fantastische Grafiken. Das Konzept, abwechslungsreiche Geschichten zu präsentieren und von den unterschiedlichsten Grafik-Künstlern begleiten zu lassen, ging erneut auf. Ausgabe 42 glänzt weniger durch Überflieger, bietet aber ein durchgängig überdurchschnittliches Niveau.« – Wer sich für die komplette Besprechung interessiert klickt gleich HIER.

Bernd Kronsbein berichtet auf diezukunft.de unter der Überschrift »Alte Schulen & Schildkröten nach einer Bruchlandung« über die neue Ausgabe. – (Auch TOR·ONLINE platziert einen Hinweis.)

Aiki Mira bespricht auf www.aikimira.webnode.com EXODUS 42. – HIER geht es direkt zur ausführlichen Rezension: »Zurück aus der Zukunft«.

TEMPORAMORES – der kontinuierlich & zuverlässig erscheinende Newsletter mit den News from Nowhere berichtet in der aktuellen  # 338/2021: »Es ist wieder einmal eine rechte Freude, die neue EXODUS (Heft 42, 110 Seiten) aus dem Briefkasten zu fischen und schon beim Umschlagbild zu genießen, dass es die Truppe um René Moreau immer aufs Neue schafft, außergewöhnliche Künstler aufzutun und vorzustellen. Diesmal gibt es ein umlaufendes Cover von Simon Lejeune, einem belgischen Maler, den Uwe Anton dann in der „Galerie“ ausführlich vorstellt. Das dutzend Kurzgeschichten im Heft stammt diesmal recht ausgewogen von Autorinnen und Autoren (u. a. von Nicole Rensmann und Christian Endres), die Illustrationen schufen jedoch mit Ausnahme von Gabriele Behrend durchweg die „Hauskünstler“, allen voran der unermüdliche Mario Franke. Cartoons und Lyrik-Schnippsel runden den gewohnt vortrefflichen Gesamteindruck ab.«
HIER geht´s zum kompletten Newsletter.

Im Blog »Rezensionsnerdista« gibt Yvonne Tunnat einige Eindrücke zur Lektüre der EXODUS 42 wieder, siehe HIER.

Auch in der Perry-Rhodan-Redaktion wird HIER über die aktuelle Ausgabe berichtet.

42 Banner

Cover- Ausschnitt aus »External Siameses« © Simon Lejeune

 

»Eine passionierte Kurzgeschichtensammlung«, so berichtet Rahel Schmitz auf zauberwelten-online.de - Und vergibt 5 (von 5 möglichen) Sternen. Lesen Sie HIER.

Franz Hardt berichtet in der aktuellen ANDROMEDA-Nachrichten # 273 ausführlich zur Anthologie. HIER gibt es die PDF dazu!

HIER eine Besprechung auf LOVELYBOOKS.

Eine weitere Rezension findet sich auf dem Blog REZENSIONSNERDISTA.

Auch auf LiteraTüren berichtet man über die Anthologie, siehe HIER.

In der aktuellen Phantastisch! 81 berichtet Michael Vogt über das von ihm geschaffene Cover und seine Illustrationen zum Buch. - Zudem gibt es auf Seite 59 eine weitere Rezension von Horst Illmer.

Herrmann Ibendorf kommentiert in TEMPORAMORES – Neuigkeiten aus der Zukunft – # 327/2020 und resümiert: »Wenn wir dem Drecks-Virus sonst schon nur mit Weh und Klage begegnen können, so verdanken wir Corona jetzt wenigstens diese geile Anthologie. Ein MUSS!«. 

Auch die Augsburger Allgemeine berichtet am 21. Oktober 2020, im Feuilleton ihrer # 243.

Thomas Harbach rezensiert die zweite EXODUS-Buch-Anthologie ausführlich auf Robots & Dragons.

Auch das Buch Magazin berichtet in seiner Ausgabe 136 über die Anthologie, siehe Seite 80.

 

 

 

Die ANDROMEDA Nachrichten 272 enthalten gleich zwei Rezensionen zu unseren MARS-Themenbänden. Die Besprechungen von Ernst-Eberhard Manski und Franz Hardt lesen Sie HIER.

Auch in der Phantastisch! 81 berichtet Horst Illmer in der Rubrik UPDATE.

Unter dem Titel »Die doppelte Ladung roter Planet« erschien auf www.zauberwelten-online.de eine interessante Betrachtung unserer MARS-Themenbände EXODUS 40+41 von Rahel Schmitz.
HIER geht´s zum kompletten Text.

Eine weitere Besprechung gibt es auf REZENSIONSNERDISTA von Yvonne Tunnat.

Hermann Ibbendorf berichtet im TEMPORAMORES-Newsletter 326/2020, erster Abschnitt.

DAS INTERVIEW ZUM MAGAZIN – Roman Schleifer im Gespräch mit Herausgeber René Moreau.

Hinweis zu unseren Themenbänden auf der Perry Rhodan-Verlagsseite.

Weiterer Hinweis – speziell zur Galerie von Rainer Schorm in EXODUS 41 – auf der Perry Rhodan-Verlagsseite.

Der Deutschlandfunk Kultur berichtet exklusiv am 19.06.2020 unter dem Titel »Ritt durch postapokalyptische Landschaften«. – HIER kann man den gesamten Podcast von Marten Hahn hören.

derStandard.de ›Wissen und Gesellschaft‹ berichtet am 18.07.2020. – HIER geht´s zur Betrachtung von Josefson.

Michael Lausberg kommentiert auf scharf-links.de am 26.06.2020 im Kultur-Teil unter der Überschrift »Neuerscheinungen Natur und Klimawandel«.

Auf Robots & Dragons rezensiert Thomas Harbach die erste EXODUS-Buch-Anthologie. – HIER der komplette Text.

Am 26.03.2021 lief in Deutschlandfunk Kultur das Feature von Christian Blees  WIRBELSTÜRME, BIOKRIEGE, PANDEMIEN, u. a. auch mit einem Beitrag über unsere Anthologie »Der Grüne Planet«. Zum Nachhören gibt´s HIER den Link zum Live-Stream: ab etwa Minute 25.00 geht´s los. Es folgt eine hörenswerte Passage aus Rainer Schorms darin enthaltenen Beitrag »Carbonized«.

Eine weitere Rezension erschien auf dem Blog Rezensionsnerdista.

Yvonne Tunnat lernt die Ausgabe recht spät kennen und berichtet am 01.08.2020 ausführlich auf ihrem Literatur-Blog. – Lesen Sie HIER.

Thomas Harbach bespricht auf www.robots-and-dragons.de in der Buchecke EXODUS 39.
HIER geht´s zum kompletten Text.

Holger Marks rezensiert EXODUS 39 für die aktuelle ANDROMEDA Nachrichten # 266.
Auf dieser Seite gewünschte Ausgabe anklicken und kostenlos downloaden. – Ab Seite 28 geht´s los.

Ralf Zacharias empfiehlt Christopher Eckers Kurzgeschichte aus EXODUS 39 auf seiner Homepage:
https://www.sf-lit.de/tipp-des-monats/tipp-des-monats-archiv/mai-2019/

 

Mit „Exodus 37“ liegt die Winterausgabe 2017/ 2018 vor. Wie die Herausgeber in ihrem Vorwort herausstellen, soll Qualität vor Quantität stehen, so dass eine Art Zwei-Jahres-Rhythmus mit drei Ausgaben angestrebt wird. Angesichts der Professionalität, mit welcher das Magazin seit vielen Jahren wiedererscheint, kann der Leser diese regelmäßige Unregelmäßigkeit wahrscheinlich ohne Probleme verkraften.