2019 − Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« (Erstausgabe 2018)

In der Kategorie: »Beste Graphik zur SF«

2018 − TRAUMKRISTALLE-Preis

 EXODUS 38 wurde soeben von Horst Illmer und der Redaktion von TEMPORAMORES zur »besten Science-Fiction-Anthologie 2018« mit dem »TRAUMKRISTALLE-Preis« ausgezeichnet.

2018 − Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« (Erstausgabe 2017)

In der Kategorie: »Beste Graphik zur SF«

  • Platz 3: Meike Schultchen: »Die kosmische Bibliothek« (Cover zu EXODUS 36)

2017 − TRAUMKRISTALLE-Preis

 EXODUS 36: - unserThemenband »Die Phantastische Bibliothek« wurde von Horst Illmer und der Redaktion von TEMPORAMORES zur »besten Science-Fiction-Anthologie 2017« mit dem »TRAUMKRISTALLE-Preis« ausgezeichnet.

2017 – Deutscher Phantastik Preis

 In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

        weiterhin waren hierfür nominiert:

2017 − Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« (Erstausgabe 2016)

In der Kategorie: »Beste Graphik zur SF«

2017 – Deutscher Science Fiction Preis

In der Kategorie»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

2016 – Deutscher Science Fiction Preis

In der Kategorie: »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

2016 – Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2015)

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF«

2015 – Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2014)

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF«

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF«

2014 – Kurd Laßwitz Preis

In der Kategorie »Beste Graphik zur SF« (Erstausgabe 2013)

  • Platz 1: Angelo Boog für das Cover »Stranded« (EXODUS 30) – hier geht´s gleich zur Laudatio

In der Kategorie »Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2013)

  • Platz 3: Thorsten Küper »Großvenors Räderwerk« (EXODUS 30)
  • Platz 5: Frank Neugebauer »Milch für den Schlangenkönig« (EXODUS 30)

2013 – TRAUMKRISTALLE-Preis

2013 – Kurd Laßwitz Preis

2013 – Deutscher Science Fiction Preis

In der Kategorie: »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

  • Platz 5: Klaus N. Frick belegt mit seiner Erzählung »Im Käfig« den fünften Platz. (EXODUS 29)
  • Platz 8: Axel Kruse belegt mit seiner Erzählung »Doppeltes Spiel« den achten Platz. (EXODUS 29)

2012 – Kurd Laßwitz Preis

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2011) 

  • Platz 1: Frank W. Haubold »Am Ende der Reise« (EXODUS 28) – hier geht´s gleich zur Laudatio
  • Platz 2: Gundula Sell »Der Grünspan« (EXODUS 28)
  • Platz 2: Wolfgang Welling »Venezia Muore« (EXODUS 28)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Lothar Bauer mit dem »Cover zu EXODUS 28«

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF« werden René Moreau, Heinz Wipperfürth & Olaf Kemmler zum zweiten Male in Folge »für die Publikation von EXODUS als hochwertigem Magazin für die SF-Kurzgeschichte« nominiert und belegen den siebten Platz.

2011 – Kurd Laßwitz Preis

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 27«

In der Kategorie »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschsprachigen SF« werden René Moreau, Heinz Wipperfürth & Olaf Kemmler erstmals »für die Publikation von EXODUS als hochwertigem Magazin für die SF-Kurzgeschichte« nominiert und belegen den zweiten Platz.

2010 – Kurd Laßwitz Preis

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2009):

  • Platz 7: Wolfgang Welling mit »Fuckmanimal« (EXODUS 25)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 25«

2009 – Kurd Laßwitz Preis

»Beste deutschsprachige SF-Erzählung« (Erstausgabe 2008):

  • Platz 4: Helmut Hirsch mit »Rückkehr nach Nomori« (EXODUS 24)

»Beste Graphik zur SF«:

  • Platz 3: Crossvalley Smith mit dem »Cover zu EXODUS 25«

2008 – Deutscher Science Fiction Preis

»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«

  • Platz 11: Frank Neugebauer mit »Wendels Bruder« (EXODUS 21)

2007 – Deutscher Phantastik Preis

»Beste deutschsprachige Kurzgeschichte«