offizielle Werbeseite

Die neue Ausgabe kommt schon im Oktober!

Ein paar erste, sparsam gestreute Infos sind inzwischen auf unseren neuen FACEBOOK- und TWITTER-Seiten durchgesickert … Heute und hier aber nun die ersten offiziellen Facts zu EXODUS 35:

Insgesamt neun neue Science-Fiction-Geschichten von bereits bekannten und beliebten Autorinnen und Autoren wie etwa Arno Behrend, Victor Boden, Frank Neugebauer, Uwe Post, Nicole Rensmann und Fabian Tomaschek. Dazu gesellen sich aber auch wieder einige neue Namen, die sich mit interessanten und faszinierenden Stories erstmals unseren Lesern in EXODUS vorstellen: Gabriele Behrend, R. B. Bonteque und  Sven Holly Nullmeyer.
Für unsere Leser sollte es also wieder - gemäß unserem Motto »Feed your Brain« - einiges zu entdecken geben.

In unserer »GALERIE« stellen wir den aus der Ukraine stammenden Künstler Stas Rosin vor.
»Grenzen überschreiten« titelt Ralf Bodemann bezeichnenderweise seine einleitenden Worte zu dessen phantastischen visuellen Trips: »... Beim ersten Blick zaubern Rosins Bilder dem Betrachter ein Lächeln aufs Gesicht. Zu sehr erinnern seine Geschöpfe an Tiere, die sich mal tapsig, mal grazil und elegant bewegen. Bei näherem Hinschauen relativiert sich jedoch die scheinbare Harmlosigkeit. Man entdeckt Details, die ein völlig neues Licht auf das Bild werfen. Auch wenn alles sehr konkret und detailreich dargestellt wird – vieles scheint mehrdeutig. Je tiefer man in Rosins Bilder eintaucht, desto mehr Fragen stellt man sich. Diese Vielschichtigkeit zeigt die künstlerische Qualität seiner Werke. Manchmal wandelt sich das anfängliche Amüsement in Unbehagen.«

Mehr als zwanzig Farbseiten im Hochglanzformat warten auf unsere Freunde der phantastischen Kunst. Darüberhinaus zeigen wir weitere Motive in unserer SLIDESHOW, die EXODUS 35 im Hintergrund der Page begleitet.
Diesem weiteren Link folgend kann man sich einige äußerst interessante Kurzfilme ansehen, die recht anschaulich zeigen, wie Rosins Werke entstehen, wie sie wachsen, sich verändern und sich dabei stetig weiterentwickeln ... zu visuell ebenso abstrakten wie intensiven Welten, in denen der Betrachter eintauchen und sich verlieren kann.

 35 Cover Die Begegnung Original 253kb ohne Layout

Weitere Informationen zur aktuellen Ausgabe entnehmen Sie bitte der nebenstehende Werbeseite.

Zur gegebenen Zeit werden wir einen aktuellen Newsletter zum Thema versenden. - Sofern Sie den Newsletter abonnieren möchten, melden Sie sich bitte hier an.

EXODUS 35 wird in wenigen Wochen an Leser und Abonnenten verschickt. - Bestellen können Sie die Ausgabe gleich hier.

Sofern Sie das Magazin abonnieren möchten (3 Ausgaben) reicht schon dieser Klick.

 


unser Magazin in den Medien

Robots & Dragons bespricht EXODUS 37 Robots & Dragons bespricht EXODUS 37Mit „Exodus 37“ liegt die Winterausgabe 2017/ 2018 vor. Wie die Herausgeber in ihrem Vorwort herausstellen, soll Qualität vor Quantität stehen, so dass eine Art Zwei-Jahres-Rhythmus mit drei Ausgaben angestrebt wird. Angesichts der Professionalität, mit welcher das Magazin seit vielen Jahren ... weiterlesen
Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS! Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS!Phantastisch! berichtet in seiner Ausgabe 70 in der Rubrik UPDATE:  Ende Januar flatterte uns die Ausgabe 37 von EXODUS, dem Magazin für »Science Fiction Stories & Phantastische Grafik« ins Haus. Wie René Moreau im Editorial erklärt, bleibt die Herausgabe eines solchen, der hochwertigen... weiterlesen
EXODUS bleibt ein außergewöhnliches Magazin EXODUS bleibt ein außergewöhnliches MagazinANDROMEDA-Nachrichten 261 - Holger Marks rezensiert EXODUS 37: Ob Hartnäckigkeit eine Tugend ist, mögen Moralisten oder Philister entscheiden. Das Hartnäckigkeit manchmal notwendig ist, um außerordentliche Ergebnisse zu erreichen, mag dagegen eine Binsenweisheit sein. Das Herausgeberteam um... weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen