... wurde am 26.12.1963 in Dormagen geboren, er studierte freie Malerei in Köln und lebt und arbeitet dort als freischaffender Künstler.

Neben der Malerei zeichnet er Comics und schreibt phantastische Geschichten, die er zum Teil selbst illustriert. Es gibt folgende Veröffentlichungen: »Der Rattenfänger und andere Bildergeschichten« (Benecke Verlag, 1991), Katalog zur Ausstellung »Schattenreiche« (Konrad Adenauer-Stiftung, 2000) sowie die »Moritaten von Melchior Grün« (Eigenverlag, 2001). Hutters Arbeiten sind seit 1986 aus zahlreichen Ausstellungen zu sehen, insbesondere auch in bisher zehn Einzelausstellungen (u. a. »Galerie Skala« und »Galerie Möbius« zu Köln), seit 2006 in der »Kölner Graphikwerkstatt«.

Der Künstler über seine Arbeit: »Für mich liegt in der Kunst die einzige Möglichkeit, im Leben Sinn zu finden. Sie hilft mir, nicht zu kapitulieren angesichts der Allgewalt des Todes und der Gewissheit der Endlichkeit sowohl meiner eigenen Existenz als auch alles anderen Lebens.«

 

In EXODUS 17 präsentierte Michael Hutter die GALERIE mit folgenden Grafikseiten:

ALLE AUSGABEN


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen