Horst Hoffmann

... goldener Jahrgang 1950, begeisterte sich schon als Kind für Weltraum, Sterne und Raumfahrt. Zwangsläufig landete er in früher Jugend bei der SF (NICK, PERRY RHODAN, Heyne Verlag usw.) und um 1975 herum im Fandom, wo er rasch Kontakte schloss.

Dort veröffentlichte er Zeichnungen und erste Kurzgeschichten, bevor er mit seiner Story »Blockierte Seelen« auf der von Willi Voltz betreuten ›PERRY-RHODAN-Leserkontaktseite‹ debütierte. Voltz förderte ihn (neben Johnny Bruck, mit dem ihn eine besondere Freundschaft verband) auch weiter bis zum Einstieg in TERRA ASTRA im Jahr 1977.

 

Die ersten Romane erschienen allerdings schon 1975/76 in der Reihe GEMINI des Kelter-Verlags, unter dem Pseudonym Neil Kenwood und durch Vermittlung der Agentur UTOPROP (Alpers, Hahn & Fuchs). Es folgten weitere SF-Romane und Storybände in TERRA ASTRA, dann der Einstieg in die ATLAN- und ORION-Reihe des Pabel-Verlags, danach MYTHOR und schließlich 1980 PERRY RHODAN, wo er nach einer Pause auch heute noch aktiv mitschreibt. Von 1984-87 war er Chefredakteur der SF-Reihen im Pabel-Moewig-Verlag und schrieb neben SF und Fantasy mehr als 50 Hörspiele.

Seine Kurzgeschichten in EXODUS:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen