Manfred Horch

Jahrgang 1959, geboren und aufgewachsen in Hanau, kam schon in frühem Kindesalter mit SF in Berührung, in Form von Nick, dem Weltraumfahrer, und dem Perry Rhodan-Comic.

Über Darmstadt (Studium) und Wetzlar kehrte er Ende der 80er wieder zurück in die alte Heimat und arbeitet heute als Tiefbauingenieur in einem kleinen Ingenieurbüro. Nach all den Comics war sein erster SF-Roman, den er las, Perry Rhodan-Band 409 (ca. 1971). Dieser Serie war er dann jahrelang verfallen, bevor er Ende der 70er ausstieg, um sich anderer SF-Literatur zu widmen (Dick, Asimov, Clarke, Silverberg und all die Klassiker). Er ist mit Band 2300 allerdings wieder in die PR-Serie eingestiegen.

Bevorzugtes SF-Genre: die Space-Opera (insbesondere Hamilton und Reynolds). Sein Lieblingsbuch ist aber die Herr der Ringe-Trilogie. Die vorliegende Story ist seine erste professionelle Veröffentlichung und die vierte veröffentlichte Story überhaupt. Bei den anderen Stories handelt es sich um Fanstories im Perry Rhodan-Forum.

 

Seine Kurzgeschichte(n) in EXODUS:

ALLE AUSGABEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen