Science-Fiction-Magazin kommt mit PERRY RHODAN-Beteiligung

112 Seiten Umfang, ein schickes Softcover-Format, eine professionelle Gestaltung: In wenigen Tagen kommt die aktuelle Ausgabe 29 des Science-Fiction-Magazins »Exodus« in den Handel. Das Magazin, das den Slogan »Die neue Dimension der phantastischen Science Fiction« als Untertitel trägt, enthält wieder zahlreiche Geschichten und Grafiken von deutschsprachigen Autoren und Künstlern.

Mit dabei ist diesmal auch Klaus N. Frick aus der PERRY RHODAN-Redaktion, der eine Science-Fiction-Erzählung beisteuert. Darüber hinaus sind preisgekrönte Autoren wie Michael K. Iwoleit oder Heidrun Jänchen in dem Magazin vertreten.Wie immer ist »Exodus« reichhaltig illustriert und mit Farbseiten ausgestattet.

Die Galerie widmet sich dem Künstler Thomas Franke, der schon in den 70er-Jahren - damals noch aus der DDR - mit seinen Science-Fiction-Illustrationen für Aufsehen sorgte. Das Magazin kostet 9,90 Euro inklusive der Versandgebühren.

Wegen der höheren Portokosten muss bei Sendungen ins Ausland ein höherer Preis bezahlt werden. Bestellt werden kann das Magazin über die »Exodus«-Homepage.

Klaus N. Frick, Karlsruhe


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
Ok