Exodus 29

Mit meiner Kurzgeschichte »Im Käfig« bin ich in der aktuellen Ausgabe 29 des Science-Fiction-Magazins »Exodus« vertreten – darüber freue ich mich in diesen Tagen sehr. Das Magazin hat sich schwer gemacht und sieht sehr professionell aus: 112 Seiten Umfang, ein schickes Softcover-Format, eine hervorragende Gestaltung. Der Untertitel »Die neue Dimension der phantastischen Science Fiction« passt wirklich.

Meine Geschichte ist sehr lakonisch gehalten, sie wird nicht von allen Lesern als Science Fiction betrachtet werden. Aber ich freue mich vor allem darüber, dass sie so schön präsentiert wird.

Als Schwerpunkt-Thema dient übrigens das Werk des Künstlers Thomas Franke, der schon in den 70er-Jahren – damals noch aus der DDR – mit seinen Science-Fiction-Illustrationen für Aufsehen sorgte. Auch seine neuen Bilder gefallen mir sehr gut.

Gelesen habe ich das Magazin noch nicht, aber ich gebe eine absolute Kaufempfehlung ab! Und sei's nur deshalb, weil ich drin bin ...

Klaus N. Frick, Karlsruhe, auf: http://enpunkt.blogspot.com/


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
Ok