Lektor

  • Thorsten Grube

    Grube, Thorsten

    ... eigentlich: Thorsten (Hans-Albert Werner) Grube, Jahrgang 1967, wurde in jener Stadt geboren, die es Gerüchten zufolge überhaupt nicht gibt: Bielefeld!

    Während seines naturwissenschaftlichen Studiums hatte er derart viele Messreihen auszuwerten, dass er begann, Computerprogramme zu schreiben, um sich die Arbeit zu erleichtern. Schon zuvor war er zu Zeiten von Modems und Mailboxen aktiv im Kreis der Internet-Pioniere um den FoeBuD e.V. (heute Digitalcourage e.V.) und den CCC. Irgendwann wechselte er daher nach Paderborn und machte die Informatik zu seinem Beruf. Heute ist er Senior Core Developer des größten IT-Handelsunternehmens in Deutschland.
    Mit der SF schon aus Kindheitstagen früh vertraut, gründete er bereits um 1985 die "SFCD-Regionalgruppe Ostwestfalen", die sich allerdings rasch auch der Fantasy und dem damals aufkommenden Rollenspiel widmete. Lange Zeit fungierte er als Chefredakteur des durch die Gruppe herausgegebenen Fanzines "Zeit-Aus".
    1994 erschien seine erste professionelle Veröffentlichung (für das Rollenspiel Das Schwarze Auge), welcher im gleichen Umfeld noch zahlreiche weitere Publikationen folgten. Nebenher ist er für mehrere Kleinverlage als Lektor tätig, seit der Ausgabe 35 auch für EXODUS. Er sammelt leidenschaftlich gebundene Bücher und streitet gern äußerst ambivalent über das Thema "Gutes Deutsch".

  • Katrin Hoppe

    Hoppe, Katrin

    ... geboren an der Ostseeküste, zog es sie schnell in städtischere Gefilde. Längerer Stopp in Dresden für den Abschluss in Philosophie.

    Derzeit lebt sie an der italienischen Adriaküste und arbeitet als freiberufliche Lektorin, Übersetzerin und Proofreaderin für Verlage in Deutschland, Italien und England.

     

  • Hans Jürgen Kugler

    Kugler, Hans Jürgen

    –... geboren 1957 in Villingen. Studium der Philosophie und Germanistik in Freiburg. Verschiedene Tätigkeiten. Freiberuflicher Journalist und Lektor. Veröffentlichungen in der Badischen Zeitung in Freiburg und in verschiedenen Literaturzeitschriften.

    2001 erschien als bod-Publikation der SF-Roman »Godcula oder die Harmonie der Insekten« ). Den gibt es jetzt zeitgemäß auch als E-Book.

  • Fabian Tomaschek

    Tomaschek, Fabian

    ist Jahrgang 1983: »Seit ich im Alter von 7 Jahren die Star Trek-Filme sah, bin ich von der Science Fiction fasziniert. 
    Lem, Dick, Asimov, aber auch Kubrick, Scott und Straczynski brachten mir die unendlichen Weiten dieses Genres nahe. Ich bin überzeugt, dass Science Fiction mehr ist als bloßes ›Weltraum-Bumbum‹ (Zitat eines Unwissenden). Sie kann, darf und muss sozio-ökonomische, philosophische sowie theologische Fragen aufgreifen, um in Welten aufzubrechen, in der Literatur noch nie zuvor gewesen ist.«

    Im wahren Leben hat er sich der Erforschung der Sprache verpflichtet und arbeitet an der Universität Tübingen.

  • Heinz Wipperfürth

    Wipperfürth, Heinz

    ...(Jahrgang 1950) studierte BWL und Steuerrecht und ist im Hauptberuf bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Köln tätig. Unter seinem richtigen Namen schreibt er u. a. Romane und Erzählungen aus dem »Gedd«-Zyklus: »Die Sternseherin von Gedd« (CAPRICORNUS Verlag, Hamburg), »Jamal - eine Geschichte aus Gedd« (EXODUS 16). Weitere Titel folgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
Ok