... geboren am 16. Juli 1949 in Basel. Nach einer Ausbildung zum Fotolithografen ist er im Buchhandel und als freischaffender Künstler tätig. In den späten Siebzigern und frühen Achtzigern engagiert sich Christoph Roos in der damaligen Comiczeichnerszene. Mit seinem Magazin »Shayawaya«, zuerst im Eigenverlag, dann mit Kai Stellmann herausgegeben, gehörte er zu den bekanntesten Comic-Zeichnern im deutschen Sprachraum.

Seit Ende der Achtziger Jahre arbeitet er hauptsächlich an Märchenbildern (www.oobe.ch/roos/crbilder.htm) und führt die Liebe zu Comics, Fantasy und Science Fiction mittlerweile auch auf Möbeln weiter, die er mit koboldhaften Märchenbildern ausstattet.

 

Für EXODUS 18 (Dez. 2005) schrieb Christoph Roos die Einleitung zur Bild-GALERIE: »Pierangelo Boog – Phantastische Kunst aus der Schweiz«.

ALLE AUSGABEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen