Franz Rottensteiner

... geb. 1942 in Waidmannsfeld, Niederösterreich. War Herausgeber der Reihe »Phantastische Wirklichkeit - Science Fiction der Welt« im Insel Verlag (15 Bände, 1971-1975), der »Phantastischen Romane« und der »H. G. Wells Edition« im Paul Zsolnay Verlag in Wien und der »Phantastischen Bibliothek« des Suhrkamp Verlages. Herausgeber von rund 50 Anthologien (zuletzt The Black Mirror. An anthology of Science Fiction from Germany and Austria, 2008) darunter die 10 Almanache „Polaris“ 1-10 (Insel und Suhrkamp), im Redaktionsstab von Science Fiction Studies und Paradoxa, Mitarbeiter bei zahlreichen SF-Lexika und kritischen Anthologien.

Seit 1963 Herausgeber der kritischen Phantastikzeitschrift Quarber Merkur (Nr. 114 2013), Herausgeber (mit Michael Koseler) des Loseblattwerkes Werkführers durch die utopisch-phantastische Literatur (Corian Verlag). Eine Sammlung diverser Aufsätze Im Labor der Visionen (2013) erschien bei Dieter von Reeken.

 

Essay in EXODUS:

ALLE AUSGABEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen