Manfred Borchard

  • »Außendienst in Freiburg«

    Gesellige Arbeitsrunde im Badischen

    René und Marlene Moreau machen immer wieder gerne Ferien im Südbadischen. Zu dieser Gelegenheit fand am 16. August ein Treffen, ja man könnte es durchaus schon als einen »Mini-Con« bezeichnen, in Freiburg statt.

    Unter anderem mit dem frischgebackenen Sachbuchautor Frank G. Gerigk und Altmeister Manfred Borchardam Tag danach.Auch EXODUS-Illustrator Hubert Schweizer, im nahen Emmendingen zu Hause, wurde bei dieser Gelegenheit gerne wieder besucht.

  • »Eine sehr schöne, interessante Lektüre.«

    »Eine sehr schöne, interessante Lektüre.«

    Clemens Nissen über unseren Themenband:

    In der 36. Ausgabe feiert Exodus das 30-jährige Bestehen der Phantastischen Bibliothek Wetzlar mit einer ganzen Reihe von Grußworten bekannter SF-Schaffender und präsentiert eine Vielzahl von Geschichten, die sich um Büchersammlungen drehen: Christian Endres erzählt in „Wölfe lesen nicht“ den Versuch, die miniaturisierte Version einer gewaltigen Bibliothek durch unwegsames, unsicheres Gelände in einen Bunker zu verbringen. SF mit Western-Anklängen.
    Ähnlich abenteuerlich und actionreich geht es in der Geschichte „Durch die Zeitwüste“ von Christan Weis zu. Ein irdischer Kampf um Freiheit und Erkenntnis, der mit einer Reise zu den Sternen endet.

  • Manfred Borchard

    Borchard, Manfred

    (geb. * 1950, † 30.09.2016, in Freiburg, Breisgau).

    Von Beruf Mediengestalter, begeisterte er sich seit dem vierzehnten Lebensjahr für die Science Fiction und begann zehn Jahre später mit dem Schreiben eigener Erzählungen. Seit 1976 sind seine Arbeiten in vielen Fanzines, Magazinen und SF-Anthologien erschienen. Zusammen mit Helmut Ehls gab er in den siebziger Jahren das Fanzine PHALANX heraus.

  • Manfred Borchard verstorben

    Traurige Nachricht vom Tode eines Freundes

    Am 30.09.2016 verstarb Manfred Borchard an den Folgen einer Krebserkrankung. Zwar wussten seine engsten Freunde von seiner Erkrankung, waren somit "irgendwie" auf diesen traurigen Tag vorbereitet, aber dennoch ist der Tag an dem einen diese "endgültige" Nachricht erreicht immer einer der ganz dunklen Tage, die man in seinem Leben wohl zwangsweise erlebt.

    Natürlich ist es zum jetzigen Zeitpunkt schwer die eigenen Gefühle und Gedanken zu sortieren... auch für mich ist dies im Moment kaum möglich. Ich werde die Endgültigkeit dieser Nachricht erst verdauen müssen, denn ich kannte Manfred seit den 70er-Jahren... es verband uns, zusammen mit Helmut Ehls, seitdem ein sehr freundschaftliches Verhältnis. Wir haben uns oft gegenseitig besucht und dabei schöne Zeiten verbracht.

     

    Wer mag, kann mir einige Worte zu Manfred senden (rene.moreau@exodusmagazin.de)...
    Eventuell gelingt es uns so ein kleines "Kondolenzbuch" anzuhängen, in dem wir gemeinsam  Manfreds Leben und Schaffen ein wenig lebendig halten... er hätte es ganz gewiß verdient!

    René Moreau

     

    Kondolenz-Einträge - Manfred Borchard

    MB Homepage

  • EXODUS 36

    Themenband: Die Phantastische Bibliothek

    Im Frühjahr: EXODUS 36 

    Wer unseren Newsletter bezieht, weiß bereits Bescheid:
    Im Juni erscheint (mit starken 146 Seiten Umfang) EXODUS 36 - unser Themenband DIE PHANTASTISCHE BIBLIOTHEK.

    Neben zahlreichen Stories in deutscher Erstveröffentlichungbeschäftigen wir uns u. a. mit den Themen 90 Jahre Herbert W. Frankesowie 30 Jahre Phantastische Bibliothek Wetzlar.