... wurde 1980 in Wrocław, Polen geboren und lebt seit 1986 in Deutschland. 2001 machte er Abitur in Nürnberg. Anschließend arbeitete er als Regieassistent und Schauspieler in Mannheim. Januar 2010 schloss er das Studium der Deutschen Philologie an der Humboldt Universität in Berlin ab. Seit 2014 ist er Autor und selbständiger Assistent für Künstler. Er arbeitete für die Biennale Venedig, das Goethe Institut Washington, D.C. und den Hamburger Bahnhof. 2017 hatte er das Stipendium der Prosawerkstatt des Literarischen Colloquiums Berlin. Leszek Stalewski ist Jurypreisträger des 27. Deutschen Kurzgenschichtenwettbewerbs 2021.

 

Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

  • 45: Some Time in Mozambique (November 2022)

 

ALLE AUSGABEN