Michael Siefener

Geboren 1961 in Köln, daselbst Schulbesuch und Studium der Rechtswissenschaft. 1988 Heirat mit der Chemikerin Andrea Klein und Umzug nach Haan/Rheinland. 1990 Beginn des Rechtsreferendariats in Köln. 1991 Abschluss der rechtshistorischen Dissertation mit dem Titel „Hexerei im Spiegel der Rechtstheorie“. 1992 Abbruch des Referendariats und Tätigkeit zunächst als freier Schriftsteller, später auch als Übersetzer. 2002 Tod der Ehefrau. 2004 Umzug nach Manderscheid/Eifel, lernt im selben Jahr die Historikerin, Lehrerin und Schriftstellerin Dr. Silke Urbanski kennen und lebt seitdem abwechselnd in Hamburg und der Eifel.

Bislang über 30 Einzelveröffentlichungen. Näheres dazu findet sich in: Robert N. Bloch: Michael Siefener. Eine kommentierte Bibliographie, Gießen 2011.
Zurzeit Arbeit an einem wissenschaftlichen Gemeinschaftsprojekt mit Prof. Dr. Marco Frenschkowski zur Erforschung der Zauberbücher.

 

Seine Kurzgeschichten in EXODUS:

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen