... schreibt hauptberuflich und pseudonym Thriller für Erwachsene und Jugendliche, immer getreu seinem selbstironischen Motto "Ich bin halt viele".

Unter seinem Geburtsnamen Martin Eisele veröffentlichte er die Jugend-Fantasy-Bestsellerserie »CAMELON« (deren Fortsetzung ab 2014 geplant ist) sowie alle Bücher zu den frühen Kinoerfolgen von Roland Emmerich; außerdem war er an der Entwicklung des Kinofilms »Nekropol« beteiligt - der unter dem späteren Titel »Stargate« zu einem Welterfolg wurde und dessen Vorgeschichte - als Kinofilm-Trilogie vorbereitet wird.

Als Übersetzer übertrug Baresch/Eisele von 1978 bis 2010 u.a. für Luchterhand, dtv, Goldmann, Moewig, Bastei-Lübbe rund 100 Romane ins Deutsche. Der von ihm betreute Nancy Farmer-Roman »Das Skorpionenhaus«, im Hardcover bei Loewe, als TB bei Fischer, wurde mit dem »Buxtehuder Bullen«-Literaturpreis ausgezeichnet.

Zuletzt unter seinem richtigen Namen erschienen ist, bei Golkonda Verlag GmbH, Berlin, die Lizenzausgabe seiner Übersetzung von Karl Edward Wagner: »Kane - Der Blutstein« als Paperback; erstmals ungekürzt und sorgfältig bearbeitet.

Im eBook veröffentlichte Baresch 2014 nach "Sherlock Holmes und die Mordakte Watson" (bei red.sign-media) bislang zwei weitere Holmes-Titel sowie die Psycho-Horror-Novelle "Schmerzensgöttin" (alle bei thrillkult-media). Die erweiterte Neuveröffentlichung seiner Kinderbuch-Longseller "Leselöwen-Entdeckergeschichten" und "Das Geheimnis des alten Leuchtturms" unter dem neuen Titel "Puck und der Piratenturm" in einem eBook enterte in o8/2014 in wenigen Tagen Platz 1 der Kindle-Bestseller Kinderbuch/Katzen und hält sich Anfang 10/2014 noch immer in den Top-10.

EXODUS mag und liest er seit Fan-Zeiten.

 

Seine Kurzgeschichte(n) in EXODUS:

ALLE AUSGABEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen