»Die Drohnen von Monsieur Leclerq: Kolumnen«

Tom Hillenbrands »Die Drohnen von Monsieur Leclerq: Kolumnen«

Kürzlich habe ich an dieser Stelle die ersten 30 Minuten von Tom Hillenbrands »Drohnenland« rezensiert.

Als ich den Roman fertig gelesen habe, wurden manche meiner Erwartungen erfüllt, andere wiederrum nicht. Die Lektüre hat sich aber sehr gelohnt, vor allem weil Hillenbrand in »Drohnenland« die derzeitigen technischen Möglichkeiten konsequent weiterdenkt. An dieser Stelle also nochmals meine absolute Leseempfehlung.

In der nun vorliegenden Textsammlung »Die Drohnen von Monsieur Leclerq: Kolumnen« baut Hillenbrand sein Drohnenland-Universum weiter aus. Dabei verfolgen wir einzelne Kurzepisoden von Dae-Jung Leclerq, einem PR-Berater, ebenfalls ansässig in Brüssel. Im Gegensatz zu van der Westerhuizen in Drohnenland, steht Leclerq der technischen Entwicklung absolut nicht kritisch gegenüber. Ganz im Gegenteil, zusammen mit ihm werden ihre Möglichkeiten im beruflichen und privaten ausgetestet. So analysiert Leclerq den Datenspiegel einer jungen Frau in der Disko, bevor er sie anbaggert. Oder lässt sich mittels eines Äquivalents von Extasy das Gehirn kurzzeitig optimieren, um einen Auftrag an Land zu ziehen.

Die Sammlung bietet einem die Möglichkeit, in den Denkprozess eines Autors hineinschauen zu dürfen. Nicht selten beschlich mich die Ahnung, dass die Plots in den „Kolumnen“ nicht verwendete Ideen für »Drohnenland« waren.

»Die Drohnen von Monsieur Leclerq« hat zwei kleine Mankos: Erstens ist die Lektüre von »Drohnenland« notwendig, um zu verstehen, was all die komischen Gadgets sind, von denen die Rede ist. Zweitens ist die Sammlung zu schnell ausgelesen, man wünscht sich mehr von den Geschichten.

Als Fazit kann ich sagen, dass ich die Lektüre sehr genossen habe. Die Sammlung bietet Texte von genau der Länge, wie man sie für die morgendliche Zugfahrt braucht. Sie ermöglicht weitere Einblicke in das Drohnenland-Universum, das sicherlich viele Fragen und weiße Flecken auf der Karte hinterlassen hat. Daher hier ebenfalls unsere hundertprozentige Leseempfehlung!

Tom Hillenbrands »Die Drohnen von Monsieur Leclerq: Kolumnen« ist gleich hier als Kindle-Download für 1.49 € erhältlich.

gepostet (FTo) =Fabian Tomaschek««


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen