Golkonda

  • Arkadi und Boris Strugatzki

    Arkadi und Boris Strugatzki

    ... Klassiker der Science Fiction neu aufgelegt

    Mit dem sechsten Band der vollständig überarbeiteten GESAMMELTEN WERKE von Arkadi und Boris Strugatzki schließt der Verlag dieses ambitionierte Projekt – einer der Grundpfeiler bei Golkonda – nach fünf Jahren ab.

    Im soeben verschickten TEMPORAMORES-Newsletter 225 berichtet Hermann Ibendorf:»Während bei Heyne bereits Anfang des Jahres der abschließende sechste Band der Taschenbuch-Ausgabe der GESAMMELTEN WERKE von Arkadi und Boris Strugatzki erschien, mussten die Abonnenten der gebundenen Ausgabe bei Golkonda noch bis November warten. Doch wie immer hat es sich gelohnt: Jetzt stehen die sechs großformatigen Prachtstücke (je nach Variante in Ganzleder oder Leinen) im Regal, daneben der (nicht bei Heyne erhältliche) Supplementband mit den frühen Erzählungen und den späten Romanen, die Boris ohne seinen Bruder geschireben hat. Bei Golkonda hat man zudem den Heyne-Text nochmals kritisch durchgesehen und korrigiert bzw. ergänzt. Aus "informierten Kreisen" kommt außerdem noch der Hinweis, dass ein zweiter Supplementband in Arbeit ist. Wer bisher gezögert hat, sollte unbedingt jetzt zuschlagen, da vor allem vom ersten Supplementband nur noch einige wenige Restexemplare vorhanden sind.«

    Hier geht es direkt zur Reihenübersicht.

    gepostet (RMo) = René Moreau

  • Das Science Fiction Jahr 2015

    Das Science Fiction Jahr 2015

    Gewohnt ambitioniert: Golkonda

    Nachdem 2014 die letzte Ausgabe der traditionsreichen Sachbuch-Reihe im Heyne Verlag erschien, liegt nun endlich der mit Spannung erwartete Folgeband erstmalig bei Golkonda vor: »Das Science Fiction Jahr 2015«.

    »Nicht komplett anders, aber doch ein wenig umgestaltet führen wir die bisher im Heyne Verlag erschienene Reihe »Das Science Fiction Jahr« fort: Vielfältige Features, z. B. ein Bericht über SF in China oder ein Interview mit Der Marsianer-Autor Andy Weir, durchbrechen die Rezensions- und Faktenteile. Einerseits konzentrieren wir uns hier strikt auf SF-Themen, andererseits bietet beispielsweise die Bibliographie der Neuerscheinungen einen Überblick über die gesamte deutschsprachige Verlagslandschaft.«, so berichtet der Verlag.

  • Die HUGO-AWARDS 1953-1984

    Die HUGO-AWARDS 1953-1984

    Hardy Kettlitz gründet neues Imprint bei Golkonda

    MEMORANDA wird vorwiegend Sachbücher zu den Themen Science Fiction und Fantasy publizieren, wie zum Beispiel neue Titel und ausgewählte Neuausgaben der seit über 20 Jahren existierenden Reihe ›SF Personality‹.

    Gleich der erste Buchtitel, der zur Leipziger Buchmesse 2015 erschien, sollte auf reges Interesse in der Szene stoßen: »Die Hugo Awards 1953–1984« von Hardy Kettlitz. In diesem Buch werden die ausgezeichneten Werke und die Preisträger aus dem Zeitraum 1953 bis 1984 gewürdigt und einzeln vorgestellt, und zwar nicht nur die bedeutenden Romane, Erzählungen oder Filme, sondern auch Illustratoren, Herausgeber und Fans. Ein äußerst nützliches Nachschlagewerk für alle, die sich für die Science Fiction interessieren.

  • J. G. Ballard - Science Fiction als Paradoxon

    J. G. Ballard - Science Fiction als Paradoxon

    SF PERSONALITY neu bei MEMORANDA

    Nach über zwei Jahren Pause startet die Buchreihe SF PERSONALITY neu bei MEMORANDA. Dafür hat der Verlag der Reihe eine neue Ausstattung, Klappenbroschur und ein neues Layout spendiert. (Bleibt zu hoffen, dass auch einige der unvermindert interessanten älteren Ausgaben ebenfalls in absehbarer Zeit im neuen Layout nachgereicht werden!

    Gerade erschienen ist Band 25 von Hans Frey mit dem Titel »J. G. Ballard – Science Fiction als Paradoxon«.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen