Hans Joachim Alpers

... 1943 in Bremerhaven geboren (††16. Februar 2011), absolvierte eine Schlosserlehre auf einer Werft, studierte in Bremen und arbeitete anschließend fünf Jahre als Konstruktionsingenieur. Ab 1973 studierte er an der Universität Hamburg, veröffentlichte u. a. unter dem Pseudonym Mischa Morrison den »Tantalus«-Zyklus in TERRA ASTRA sowie SF- und Krimi-Jugendbücher, oft in Zusammenarbeit mit Ronald M. Hahn.

Mit den achtziger Jahren trat er als Mitherausgeber von mehreren Lexika im Bereich der utopischen und phantastischen Literatur in Erscheinung. Er war Herausgeber der Taschenbuchreihen KNAUR Science Fiction bzw. MOEWIG Science Fiction und betätigte sich als Literaturagent, Literaturkritiker, Herausgeber von Anthologien, schrieb Hörspiele, kreierte gemeinsam mit Ulrich Kiesow und Werner Fuchs das Fantasy-Rollenspiel Das Schwarze Auge und verfasste auf der Grundlage dieses Spiels die Roman-Trilogie »Die Piraten des Südmeers« sowie mehrere Romane der Serie Rhiana die Amazone.

Zu seinen erfolgreichsten Veröffentlichungen zählt die SHADOWRUN-Trilogie »Deutschland in den Schatten«, für die er mehrere Preise erhielt. Seit 2004 lebte er in einem alten Bauernhaus in Nordfriesland, wo er am 16.02.2011 verstarb.

Seine Kurzgeschichte in EXODUS:

ALLE AUSGABEN

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen