Mark Freier

  • Uwe Post »Sterne in Asche«

    »Sterne in Asche«

    ... neuer Roman von Uwe Post im Atlantis-Verlag

    Uwe Post, 2011 ausgezeichnet mit dem Deutschen Science Fiction Preis und dem Kurd Laßwitz Preis(»Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes«) legt soeben im Atlantis-Verlag seinen neuen Roman »Sterne in Asche« vor.

  • Mark Freier

    Freier, Mark

    Geboren im Oktober 1967 in München, wo ich heute noch lebe und arbeite. Als Quereinsteiger in die Grafikbranche beschäftige ich mich seit 1999 mit Foto-Manipulierung und Grafikdesign im Bereich Print- und Webmedien. Hobby und Beruf verschmolzen und es entstanden bald eigenständige Arbeiten. 2002 wurde das erste Buchcover veröffentlicht (»Jenseits des Hauses Usher«, BLITZ-Verlag). Weitere Aufträge folgten.

    2004 die Ausbildung zum Mediengestalter (Print) an der Mediadesign-Akademie München abgeschlossen, anschließend als freiberuflicher Grafiker und Schriftsetzer für diverse Verlage und Vertriebe im deutschsprachigen Raum und USA tätig.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen
Ok