Christian Weis verstorben

Traurige Nachricht vom Tode des beliebten Autors

Am 06. Juli 2017 erreichte uns die Nachricht von seinem Bruder Matthias(*): Christian Weis sei »(...) seinem Krebsleiden erlegen (...) In den letzten Tagen ging alles schneller als wir es erwartet hatten. Zumindest blieb ihm ein noch längeres Leiden erspart und die Ärzte und Schwestern auf der Palliativ-Station haben ihm seinen Weg doch erleichtern und ihm zumindest die Schmerzen weitgehend nehmen können.«

René Moreau: »Eine äußerst traurige Nachricht, auch wenn leider unausweichlich mit ihr zu rechnen war. Christian hatte mir persönlich damals schon recht früh von seiner Erkrankung erzählt, bat mich aber, die Information nicht andernorts weiterzugeben.
Christian war schon seit 2005, gerade mal zwei Jahre nach dem Neustart unseres Magazins mit dabei – und sehr rasch zählte er bei unseren Lesern zu den beliebtesten Autoren. Seine Erzählungen immer wieder für die einschlägig bekannten Genre-Preise nominiert. Zuletzt seine Story »Der Zwillingsfaktor« (EXODUS 33).
Die Zusammenarbeit mit ihm war fruchtbar, unkompliziert und sehr angenehm. Seine Geschichten zeichneten sich durch äußerst interessante Ideen, guten Handlungsaufbau sowie einen sehr ausgefeilten und gekonnten Schreibstil aus. Gerade in EXODUS sah er seine Erzählungen sehr gerne veröffentlicht. Von daher wird er ganz sicher nicht nur den vielen Lesern, uns, und unserem Magazin fehlen!  – Eigentlich mehr als schade, dass ich ihm nie persönlich begegnet bin. Ich hätte ihn wirklich gerne kennengelernt.«

Im Moment sind unsere Gedanken jedenfalls bei seinen nächsten Anverwandten und Freunden. Ihnen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

Hier seine Biographie auf unserer eigenen Homepage.
Seine (wohl letzte) Kurzgeschichte »Durch die Zeitwüste« erschien soeben in unserem aktuellen Themenband »DIE PHANTASTISCHE BIBLIOTHEK« = EXODUS 36. (Die Veröffentlichung hatte er noch mit Freude wahrnehmen können.)

Weitere Postings gibt es u.a. auf dem sf-netzwerk, BiomAlpha und den Phantastik-News.

(*) Hinweis vom Bruder Matthias Weis: »Sollte es Fragen oder was auch immer geben, dann beantworte ich diese hier gerne oder unter matthiasweis72(at)web.de«


unser Magazin in den Medien

Robots & Dragons bespricht EXODUS 37 Robots & Dragons bespricht EXODUS 37Mit „Exodus 37“ liegt die Winterausgabe 2017/ 2018 vor. Wie die Herausgeber in ihrem Vorwort herausstellen, soll Qualität vor Quantität stehen, so dass eine Art Zwei-Jahres-Rhythmus mit drei Ausgaben angestrebt wird. Angesichts der Professionalität, mit welcher das Magazin seit vielen Jahren ... weiterlesen
Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS! Lieber ein Mal im Jahr die neue EXODUS!Phantastisch! berichtet in seiner Ausgabe 70 in der Rubrik UPDATE:  Ende Januar flatterte uns die Ausgabe 37 von EXODUS, dem Magazin für »Science Fiction Stories & Phantastische Grafik« ins Haus. Wie René Moreau im Editorial erklärt, bleibt die Herausgabe eines solchen, der hochwertigen... weiterlesen
EXODUS bleibt ein außergewöhnliches Magazin EXODUS bleibt ein außergewöhnliches MagazinANDROMEDA-Nachrichten 261 - Holger Marks rezensiert EXODUS 37: Ob Hartnäckigkeit eine Tugend ist, mögen Moralisten oder Philister entscheiden. Das Hartnäckigkeit manchmal notwendig ist, um außerordentliche Ergebnisse zu erreichen, mag dagegen eine Binsenweisheit sein. Das Herausgeberteam um... weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen