Auch hier wurden soeben die Nominierungen veröffentlicht:

Zumindest in der Rubrik: »Beste deutschsprachige Kurzgeschichte« gibt es in diesem Jahr eine bemerkenswerte Überschneidung mit den bereits vor einiger Zeit bekannt gegebenen Nominierungen des Deutschen Science-Fiction-Preises! - So werden auch für den Kurd Laßwitz Preis die gleichen drei Stories aus EXODUS nominiert:

Unter den »Beste(n) Graphik(en) zur SF« können sich gleich beide (!) Cover unserer EXODUS-Ausgaben des vergangenen Jahres platzieren:

Interessante Randbemerkung: In der Rubrik »Sonderpreis für langjährige herausragende Leistungen im Bereich der deutschen SF« werden Herbert W. Franke (für sein Lebenswerk) sowie Thomas Le Blanc (für 30 Jahre Leitung der Phantastischen Bibliothek Wetzlar" nominiert - beides entscheidende Themen in unserer im Mai erscheinenden EXODUS 36 (Themenband: DIE PHANTASTISCHE BIBLIOTHEK). - 2015 wurde dieser Preis im Übrigen dem EXODUS-Team verliehen .

Der Kurd Laßwitz Preis ist ein alljährlich in bis zu acht Kategorien vergebener Literaturpreis zur deutschsprachigen Science Fiction. Seit 37 Jahren stimmen die professionell in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätigen Autoren, Übersetzer, Lektoren, Verleger, Graphiker und Fachjournalisten über die besten Neuerscheinungen des Vorjahres ab. Der Preis ist nicht dotiert.

Die Wahl endet Ende Mai, Anfang Juni werden die Ergebnisse bekanntgegeben. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des diesjährigen PentaCons, eines literarischen Symposiums zur Science Fiction, das dieses Jahr am 60. Jahrestags des Raumflugs der Hündin Laika stattfindet, also vom 4. bis 6. November 2017 im Palitzschhof in Dresden.

Die EXODUS-Mannschaft gratuliert von hier aus allen Nominierten und wünscht viel Glück!

Alle weiteren Informationen zum »Kurd-Laßwitz-Preis« gibt es gleich hier. Die Preisträger aus 37 Jahren KLP-Geschichte kann man hier einsehen.

KLP Banner

 

 


unser Magazin in den Medien

»Eine sehr schöne, interessante Lektüre.« »Eine sehr schöne, interessante Lektüre.« Clemens Nissen über unseren Themenband: In der 36. Ausgabe feiert Exodus das 30-jährige Bestehen der Phantastischen Bibliothek Wetzlar mit einer ganzen Reihe von Grußworten bekannter SF-Schaffender und präsentiert eine Vielzahl von Geschichten, die sich um Büchersammlungen drehen: Christian Endres... weiterlesen
... für Leser anspruchsvoller Science Fiction ... für Leser anspruchsvoller Science Fiction Die ANDROMEDA NACHRICHTEN hat unseren Jahrgang 2016 unter die Lupe genommen ... Unter den Stories in EXODUS 34 hebt die Rezensentin, Christel Scheja, folgendes hervor: „#We are Medusa“ nimmt sich eines hochaktuellen Themas an … Zwar mag es eine Zeit lang hilfreich sein, Unterstützung im Internet... weiterlesen
»... auf gewohnt hohem Niveau« »... auf gewohnt hohem Niveau« Horst Illmer in der neuen Phantastisch! 65, Rubrik UPDATE: Herbstzeit ist Buchmesse-Zeit – und damit gleichzeitig BuCon-Zeit. Und wieder einmal erschien rechtzeitig zum Treffen im Oktober 2016 in Dreieich die neue Ausgabe von EXODUS, dem Magazin für »Science Fiction Stories & Phantastische ... weiterlesen